Orchesterprojekt zum Jubiläum “30 Jahre Baltischer Weg”

Orchesterprojekt zum Jubiläum “30 Jahre Baltischer Weg”

Orchesterprojekt zum Jubiläum “30 Jahre Baltischer Weg”

CARION arbeitet seit vielen Jahren an der Weiterentwicklung und Erweiterung des original sehr begrenzten Bläserquintett-Repertoires und geht dafür viele ungewöhnliche und aufregende Wege. Das wohl größte Projekt diesbezüglich wird das Ensemble 2019 präsentieren in der Zusammenarbeit mit Orchester: Das Latvian National Symphony Orchestra hat dafür eine Auftragskomposition an 3 nordische Komponisten vergeben: Britta Byström (Schweden), Anders Nordentoft (Dänemark) und Andris Dzenītis (Lettland). Zusammen werden sie einen völlig neuen Konzerttyp kreieren – für Bläserquintett und Orchester mit Elementen aus Drama und Choreographie. Für die visuelle Umsetzung des Kunstwerks zeichnet der deutsche Regisseur Jochen Sandig verantwortlich, der das Kompositions-Triptychon zu einer Symbiose aus Musik, Licht & Choreographie verschmelzen und es damit zu einer wahrhaften CARION-Performance werden lassen wird. Weitere Kooperationspartner sind das Odense Symfoniorkester und das Norrköpings Symfoniorkester – an allen 3 Orten wird das Werk zur Aufführung gebracht.

Das Projekt anlässlich des 30jährigen Jubiläums des sogenannten “Baltischen Weges” (der größten Menschenkette der Menschheitsgeschichte mit 2 Millionen Menschen um die Hauptstädte der nordischen Länder Litauen, Lettland und Estland in deren Folge die Staaten ihre Unabhängigkeit erlangten) wird auch von der EU gefördert.

Premierentermine:

23. August, 2019 Cēsis (Lettland) mit Latvian National Symphony Orchestra (Konzert anlässlich des 30. Jahrestages des “Baltischen Weges”)

17. Oktober, 2019 Norrköping (Schweden) mit Norrköping Symphony Orchestra

24. Oktober, 2019 Odense (Dänemark) mit Odense Symphony Orchestra

About the Author